3K: Zu Gast bei... am 11.02.2023

Theater Dortmund, Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund
(Google Maps)
19:30

Liebe Freunde der gepflegten Unterhaltung,

wir gehen gemeinsam ins Schauspiel Dortmund. Exklusiv für uns und eine kleine Delegation aus der Dortmunder Politik steht uns nach der Aufführung Intendantin (und Wirtschaftsjuniorin) Julia Wissert für ein Gespräch (bei einem Getränk) zur Verfügung.

Das Stück beginnt um 19.30 Uhr, mehr Infos findet ihr hier. Die Karten kosten zwischen ca. 20€, je nachdem wie viele Juniorinnen und Junioren sich anmelden (Stichwort Gruppenrabatt).

Es wird ein toller Abend, den niemand verpassen solle!

Liebe Grüße

Rebecca

 

______

 

Bakchen
Ein Rausch zwischen Musik, Tanz und Theater

Was passiert, wenn ein über 2000 Jahre alter, weltbekannter Text über den Gott des Rausches auf aktuelle, sehr persönliche Worte junger Menschen aus dem Jahr 2022 trifft?

Nachdem Dionysos lange fort war, kehrt er nun in Menschengestalt in seine Heimatstadt zurück und kämpft um Anerkennung und Respekt. Er gilt als Fremder in der Stadt, doch eigentlich kommt er nach Hause, zurück zu seiner Familie. Dionysos ist das göttliche Kind, Spielender, Tanzender, eine Figur, die anders sieht und aus anderen Perspektiven auf die Welt schaut. Das macht ihn verführerisch und gefährlich. So sieht sich König Pentheus von ihm herausgefordert und lässt ihn verhaften, doch Dionysos befreit sich, und als er die Stadt triumphierend verlässt, folgen ihm die jungen Leute. Im Original der griechischen Tragödie sind es die Frauen der Stadt, die mit Dionysos in den Wäldern feiern, doch in der Dortmunder Fassung und in der Inszenierung von Julia Wissert machen sich die Jugendlichen auf den Weg. Sie befreien sich von den Zwängen und Erwartungen ihrer Eltern. Sie, die Teenager, die Kinder der Stadt, sagen „Dort, bei Dionysos ist die Sehnsucht“ – und die Sehnsucht treibt die Jugendlichen an. Empfindsam und sensibel erleben sie schmerzhaft die Brüche, Widersprüche und Leerstellen unserer Gesellschaft. Zwischen Leistungsdenken, Pandemie, Selbstoptimierung und GNTM gehen sie unter in ihren Kinderzimmern und die meisten Eltern verdrängen den stillen Aufstand der Kinder. Doch Dionysos führt sie hinaus, vor die Tore der Stadt, und bei ihm finden sie die Freiheit, sich selber zu finden. Nicht mehr zu gehorchen, nicht mehr zu funktionieren, nichts mehr leisten zu müssen. Sondern leben, schlafen, atmen. Das ist das Versprechen des Dionysos. Das ist die Sehnsucht.

 

 

Veranstaltet von:
Kontakt:

©2007-2022
www.VereinOnline.org